Corona-Krise 

Leider trifft auch uns die Corona-Krise hart. Da unsere Anlage keinen Pächter hat sondern durch den Verein geführt wird, stehen auf der Seite der monatlichen Kosten erhebliche Beträge. Zu Zeiten des Corona-Viruses, in denen wir den Reitschulbetrieb herunterfahren müssen, gehen leider die Einnahmen zurück. Noch ist es uns erlaubt, Einzelstunden durchzuführen, wir wissen aber nicht, ob wir diesen Zustand auf Dauer aufrecht erhalten können.
Da auch unsere acht Schulpferde in dieser Zeit versorgt und ernährt werden wollen, sind wir für jede kleine Spende dankbar.